Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 


Termine

2019/1

 

Begleitprogramm
- der Kunstausstellung "Wald"
- der Fotoausstellung "Im Wald gibt´s mehr als Bäume"
- der Ausstellung "Denkmal im Wald"

 

Sonntag, 13. Januar - Führung durch die Kunstausstellung

mit den Künstlern Uli W. Pommer, Elena Schoch und Konrad Geyer

Im Anschluss bei einer Tasse Kaffee Gelegenheit zum Gespräch.

 Bayerisches Schulmuseum

Uhrzeit: 15 - ca.16 Uhr, Eintritt frei

Führung muss wegen erkrankungsbedingter Verhinderung der Künstler leider entfallen 

 

 

Samstag, 19. Januar - „Waldrauschen“

Workshop für Kinder von 8 – 12 Jahren

mit dem Künstler Konrad Geyer und Bettina Hötsch
Bayerisches Schulmuseum

 Uhrzeit: 14 - 16.30 Uhr, Preis: 20 Euro inkl. Material

Wir schneiden Formen aus Papier und Pappe oder verwenden Fundstücke verschiedener Art,
um diese unter das entstehende Bild zu legen.
Mit einem Graphitstift oder bunter Kreide drücken wir die Form durch.
Dabei entstehen berauschende Kunstwerke.

 

 

 

Samstag, 26. Januar - Winterlicher Waldspaziergang

mit der Diplom – Biologin Sybille Regina Braun

Treffpunkt am Parkplatz im Rohrer Wald
Uhrzeit: 14 - ca. 16.30 Uhr

Im Wald gibt es viel zu sehen – selbst im Winter!
Wir machen uns auf die Suche nach Flechten, Moosen, Knospen, Hölzern
und hören Interessantes über deren Verwendung in Brauchtum und Medizin.
Wir erfahren auch, was Bäume für unsere Vorfahren bedeutet haben:
sie wurden als heilige Pflanzen angesehen, um die sich viele Sagen und Märchen ranken.

Preis: Erwachsene 5 Euro, Kinder sind frei

 

 Sonntag, 3. Februar – Familiensonntag im Atelier
Bayerisches Schulmuseum

 Uhrzeit: 14 - 16 Uhr, Preis: Erwachsene 10 Euro, Kinder 5 Euro

Inspirieren lassen wir uns von den Bildern der aktuellen Kunstausstellung,
danach gehen wir im Atelier selbst ans Werk.

 

 

Donnerstag, 7.Februar

Eröffnung der Ausstellung „Denk mal im Wald“

 

Nach der themengebenden Kunstausstellung mit Malerei, Grafik und Skulpturen von vier Künstler*innen
und der Fotoausstellung mit dem Titel „Im Wald gibt´s mehr als Bäume“
folgt nun die Ausstellung „Denkmal im Wald“.
Dieser dritte Ausstellungsteil will den Blick lenken auf die Kulturdenkmäler,
die sich auch in den Wäldern unserer Region in großer Zahl befinden.
Diese oft unscheinbaren Relikte aus der Frühgeschichte werden von Spaziergängern und Wanderern
in der Regel kaum wahrgenommen, da es meist keine Hinweisschilder oder gar Erläuterungs-Tafeln gibt.

 

Die Ausstellung will einen Überblick über solche Denkmäler in unseren Wäldern geben.

 

Darüber hinaus werden den Besuchern auch Originalfunde präsentiert,
die das Günzburger Heimatmuseum zur Verfügung gestellt hat.

 

Bayerisches Schulmuseum

Uhrzeit: 19 Uhr, Eintritt frei

 

 

Freitag, 22. Februar – Taschenlampenführung

Abends mit der Taschenlampe durchs Museum schleichen,
zwischen den Waldskulpturen ein Märchen hören
und im Atelier etwas Schönes basteln – ein abenteuerlicher Abend.

Bayerisches Schulmuseum

Uhrzeit: 17.30 – 19.30 Uhr, Preis: 10 Euro

 

Mittwoch, 6. März - Ferien im Atelier

Bayerisches Schulmuseum

 Uhrzeit: 10 – 12 Uhr, Preis: 10 Euro

Hast Du schon einmal Holz gesehen, das 4000 Jahre alt ist?
Und weißt Du, dass wunderbare Bilder entstehen können,
wenn man schwarze Farbe auf einer Glasplatte verteilt?
Wir sehen uns die Ausstellung an
und gehen dann in unserem Atelier selber ans Werk.

 

 

 Samstag, 9. März - Museumsnacht

 Kunst, Literatur, Musik und mehr

 Beginn 19 Uhr

Bayerisches Schulmuseum

Eintritt frei, Spenden erbeten

 

Informationen und Anmeldung unter 08223/6189 oder www.schulmuseum-ichenhausen.de

 

 

 

2018/5

Kunstausstellung

zum Thema
"Wald"

Malerei Grafik Skulpturen
von
Uli W. Pommer, Elena Schoch, Richard Allgaier, Konrad Geyer

Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen
Schlossplatz

Dauer der Ausstellung
18.10.2018 bis 09.03.2019
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr


Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung:
- Dezember bis Januar "Im Wald gibt`s mehr als Bäume"
- Februar "Denk
mal im Wald"
- 09.03.2019 Museumsnacht
Weitere Veranstaltungen unter www.schulmuseum-ichenhausen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

2018/4

Im Rahmen der Fotoausstellung
"Variationen"

 

Fotoworkshop für junge Leute ab zehn Jahren
Ort: Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen
Datum: 30./31. Juli, 09. - 13.00 Uhr

 

Wer möchte, gerade in Zeiten von Selfies, gerne professionelle Fotos machen?
Bei einem Workshop im Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen wird Felicitas Kennel am 30. und 31. Juli junge Leute ab zehn Jahren in einige Geheimnisse des Fotografierens einweihen.
Dabei geht die Reise zurück bis in die Zeit der „Camera Obscura“. Auch solch eine Camera Obscura wird im Workshop erprobt.
Der Workshop dauert an beiden Tagen von 9 bis 13 Uhr.
Anmeldung per E-Mail an schulmuseum@ichenhausen.de oder per Telefon unter 08223/6189

 

2018/3

„Ichenhausener Töpfer- und Kunsthandwerker-Markt“

 

am Sonntag, 1. Juli 2018, 11:00-18:00 Uhr,

 

auf dem Schlossplatz in Ichenhausen
(beim Bayer. Schulmuseum)

 

Angeboten wird ein breites Sortiment
handgefertigter Waren
sowie Mittagstisch, Keltenbier, Kaffee und Kuchen.

 

Für das leibliche Wohl sorgt der Heimat- und Volkstrachtenverein „D-Waldbuam“ Ichenhausen gemeinsam mit dem Förderverein.

Für die musikalische Umrahmung sorgt
ein Drehorgel-Spieler

Die aktuelle Kunstausstellung „Variationen“ im Bayer. Schulmuseum kann während den Öffnungszeiten des Museums (10:00-17:00 Uhr) besichtigt werden.
Der Eintritt ist frei

 

 

 

2018/2

Fotoausstellung

"VARIATIONEN"

 

FOTOGRAFIEN
von



 

 Heidemarie Kirchner - Felicitas  Kennel - Nora Siegel -
  Verena Mueller -
Manfred Gaida

 

Schulmuseum Ichenhausen

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 - 17 Uhr

 

 

 

 Eröffnung der Ausstellung                            Donnerstag, 14. Juni um 20 Uhr
(zur Eröffnung der Ausstellung ergeht herzliche Einladung)

 

 

 

Dauer der Ausstellung                            14. Juni – 06.Oktober 2018

 

 

  Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung

19. Juli              Führung mit V. Mueller, H. Kirchner und M.Gaida

27. Sept.           Spirituelle Führung und Musik
                          mit Pater Jonas, Pfarrerin Auernhammer und J. Haug  

                          Beginn jeweils um 20 Uhr, Eintritt frei.

30./31. Juli        Fotoworkshop für Jugendliche mit F. Kennel

 

29. September   Fotospaziergang für Erwachsene mit V. Mueller  

Info und Anmeldung im Schulmuseum, Tel.: 08223/6189

 

***********************************************************************************************************

 

2018/1

Samstag, 3. Februar

15.30 Uhr (Dauer ca 1 Stunde)

 

Ein Lichtritual zu Imbolc

 

von Erwachsenen und Kindern
für die Natur

 

Keltengehöft Ichenhausen

 

Mit einem Lichter-Reigen begrüßen wir das junge Leben, das zur Wintersonnwende
als Licht im Schoß der Mutter Natur geboren wurde
und sich nun als Keimkraft zeigt.

 

Bitte bringen Sie eine weiße Kerze mit , die dann zuhause auch noch einmal
angezündet werden kann, so wie es Tradition ist.

Evtl. auch eine Fackel mit. Bei der Veranstaltung selbst kann nur eine begrenzte Anzahl erworben werden.

 

Das Ritual findet bei jedem Wetter statt, denn das ist Teil der Natur.
Also an Kleidung denken, die schmutzig werden darf!
Auch Schirme können sinnvoll sein....

 wenn es allerdings zu stark stürmt, schneit und windet, bleiben wir zuhause.

 

Deshalb auf der Seite  www.naturkultur-pur.de

 und auf der facebook-Seite „Naturkultur-Pflege des  Ursprünglichen“

ab Samstagmorgen 9 Uhr nachschauen,
ob`s statt findet

 

 

Die Teilnahme ist kostenlos., Spenden werden gern angenommen

 

 

 

Veranstalterin: Susanne Maria Kallert

 

 

 

 

**********************************

Mitgliederversammlung 2017

 

Einladung zur Mitgliederversammlung 2017

 

Montag, 20. November 2017, 19.30 Uhr,
Gasthof Hirsch Ichenhausen

 

 

 

Tagesordnung

 

  1. 1.    Begrüßung
  2. 2.    Rechenschaftsbericht für das Vereinsjahr 2016/17
  3. 3.    Kassenbericht
  4. 4.    Bericht der Kassenprüfer
  5. 5.    Entlastung von Vorstand und Kassier
  6. 6.    Ausblick auf das Vereinsjahr 2018
  7. 7.    Verschiedenes

 

 

 

Alle Mitglieder und alle an Kultur und Naherholung in der Landkreismitte Interessierten sind ganz herzlich eingeladen.

 

 

 

 

 

Helga Kern-Bechter, 1. Vors.

 

November 2017
Das Event zum Jahresabschluss

Kunstausstellung
“Neue Arbeiten”
am Schlusstag

Sonntag 12.11. 2017

von 13.00 Uhr – 17.00 Uhr


Finissage + Kunstmarkt
 Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen
Schlossplatz 1

Die Besucher erwartet ein Kunstmarkt mit der Möglichkeit, das eine oder andere Schnäppchen zu machen.
Alle in der Ausstellung vertretenen Künstler*innen -. Petra Wende, Wolfgang Steiner, Theo Krötzinger, Barbara Quintus, Basilius Kleinhans, MATKA, Anita Kreck, Heide Nonnenmacher, Myrah Adams, Herbert Stummvoll - werden anwesend sein und dem Publikum Einblicke in ihre Arbeitsweise gewähren. Man hat also die seltene Gelegenheit, der Entstehung von Kunstwerken  beizuwohnen und dabei z.B. die Technik der Lithografie kennen zu lernen.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

"Frauen" B. Quintus

 

 

 

 

 

 

***********************************************************************************

 

 

Samstag, 23. September (18.00 - 24.00 Uhr)

"Nacht der Kultur"
Ichenhausen/Innenstadt
Ausstellungen, Musik und Führungen

Der Beitrag des Fördervereins Kultur & Naherholung

Kunstausstellung “Neue Arbeiten”im Schulmuseum

Vernissage im Rahmen der Kulturnacht
am 23.9. um 18.15 Uhr

Dauer der Ausstellung bis  12.11. 2017

 

 

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Führung mit Musik

 

 

 

 

Lassen Sie sich inspirieren von den vielfältigen Kunstwerken der aktuellen Ausstellung im Bayerischen Schulmuseum! Unter dem Titel „Neue Arbeiten“ sind graphische Arbeiten, Plastiken, Lithographien, Stillleben und Landschaftsbilder versammelt und – hoch über den Köpfen der Besucher schweben -  leise bewegt – große, filigrane Rosenblätter. Die ausstellenden zwölf Künstler stammen allesamt aus der Region und sind dem Förderverein für Kultur und Naherholung Ichenhausen e.V. schon seit vielen Jahren verbunden.
Am  19. Oktober findet um 20 Uhr eine besondere Führung durch die Ausstellung statt: umrahmt von Musik werden
die Künstler Petra Wende, Wolfgang Steiner und Theo Krötzinger über die Kunstgattungen Grafik, Malerei und Plastik sprechen; in einem lockeren Wechsel aus lebendigen Ausführungen, eigenen Eindrücken und Musik sind Sie eingeladen, sich mit einem Glas Prosecco in der Hand von den Kunstwerken ansprechen zu lassen. Musikalisch begleitet wird der Abend von Iris Hildensperger, Gesang und Johanna Haug, Klavier.

 

 

 


Dieser Abend ist eine Kooperationsveranstaltung zwischen dem Förderverein für Kultur und Naherholung Ichenhausen und dem Bayerischen Schulmuseum Ichenhausen.  

 Der Eintritt ist frei – über  Spenden für die Museumspädagogik im Schulmuseum freuen sich die Veranstalter sehr!

 

 

am Schlusstag "Finissage"

Kunstmarkt im Schulmuseum am 12.11.
von 13:00 - 17:00 Uhr

 

 

Sonntag, 15. Oktober 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

 

Radwanderung zum Stockerhof/Naichen

Treffpunkt: Ichenhausen - Parkplatz des Feuerwehrhauses Ettenbeurer Straße

Besichtigung der Hammerschmiede und der Ausstellung

„Verschwundene Dinge von A– Z“

auf der Rückfahrt
Einkehr im Kammeltaler „Baumhotel“
Anmeldung erwünscht unter:

f-ritter@web.de
oder 0172/8183396

 

 

Sonntag 22.10.

"Samain"

der Abschluss des Keltischen Jahres

 

am Sonntag, 22. Oktober, ab 14:30 - 17:00 Uhr

 

beim Keltengehöft

 

 Samain markierte der Abschluss des keltischen Jahres und stand ursprünglich für den Beginn des Winters

 

Es ermöglichte nach keltischem Glauben in der vorangehenden Nacht die Möglichkeit des Kontaktes mit den Verstorbenen und war so eines der wichtigsten keltischen Feste.

 

Noch heute haben sich einige darauf zurück gehende Traditionen wie z.B.das Rübenschnitzen erhalten.
An solchen Traditionen orientiert sich das Programm der Feier des Fördervereins:
Kinder können  Rübengeister schnitzen und Stockbrot machen. Wenn’s dämmrig wird, werden beim offenen Feuer keltische Märchen erzählt.
Dazu gibt es Kräutertee, Met oder Keltenbier

 Das Gehöft erreicht man
von Ichenhausen aus: vom Parkplatz am Friedhof zu Fuß  oder per Fahrrad;

vom Kammeltal am Parkplatz beim Kalvarienberg aus (Beschilderung "Keltenpfad" folgen)
von Deubach aus: nach dem östlichen Ortsende beim Schild "Keltengehöft" rechts

 


*******************************

Programm Mai/Juli 2017

Freitag, 18. August (16.00 Uhr) - Sonntag, 20. August (17.00 Uhr)
Webkurs im Keltengehöft

Weben am Gewichtswebstuhl

 

Ort: Keltengehöft – Ichenhausen

 

 

 

Grundkurs mit dem Diamantweber Peter Böhnlein

Ca. 30 Unterrichtsstunden à 45 Minuten

Freitag ab 16.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Samstag ab 10.00 Uhr bis 19.30 Uhr

Sonntag ab 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Im Unterschied zu herkömmlichen Webkursen wird in diesem Kurs die gesamte Arbeitsfolge mit Verankerung in der Geschichte gezeigt. Die Eigenschaften des Webstuhls und seine Anwendung werden durch praktische  Übungen am Webstuhl vermittelt. Den Webstuhl und das Webgerät stellen die Teilnehmer weitgehend selbst her.

 

 

Zum Ablauf und Inhalt des Kurses:

 

Nach einer kurzen historischen Übersicht, einer Einführung in die Webtechnik und die Materialkunde, geht es an den Bau

bzw. Zusammenbau des Webgerätes, sowie des Zubehörs. Wir arbeiten in Gruppen pro Webstuhl.

 Danach geht es mit dem Ordnen und dem Übertragen der Kette in den Gewichtswebstuhl weiter. Es folgt das Einrichten

des Webstuhls mit dem Anhängen der Gewichte und dem Litzeneinzug für eine Leinwandbindung.
Ist das alles geschafft, geht’s ans Weben.

 Besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber Grundkenntnisse der Brettchenweberei sind von Vorteil.
Wer hat, kann eigene Garne (handgesponnen) als Schussfäden mitbringen.

 

Teilnehmerzahl: mind. 4, max. 12

Preis: 130,00 €

 

Verpflegung und Unterkunft sind im Preis nicht enthalten. Webstühle und

 Webgeräte werden gestellt. Webstuhlbausatz (ab ca. 80,00 € je nach

Ausführung, ohne Gewichte) und Webgarne sind beim Kursleiter erhältlich.

 

Anmeldung bei:

 bechter.ich@t-online.de

oder beim Kursleiter:

 boehnlein@diamantweber.de

 

 

 

 

Sonntag, 2. Juli 2017

11:00 - 18:00 Uhr

Ichenhausener Töpfer- und Kunsthandwerker-Markt“

 

Schlossplatz  Ichenhausen

(beim Bayer. Schulmuseum)

Angeboten wird

wieder ein breites Sortiment handgefertigter Waren
sowie Mittagstisch, Keltenbier, Kaffee und Kuchen.

Für das leibliche Wohl sorgt der Heimat- und Volkstrachtenverein „D-Waldbuam“ Ichenhausen gemeinsam mit dem Förderverein.

Die aktuelle Kunstausstellung „Das Kreuz mit dem Kreuz“ im Bayer.

Schulmuseum kann während den Öffnungszeiten des Museums

(10:00-17:00 Uhr) besichtigt werden

Der Eintritt zur Ausstellung ist frei

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

 

 

Im Rahmen des Begleitprogramms zur
Kunstausstellung “Das Kreuz mit dem Kreuz“
laden wir herzlich ein zu einer

“Spirituellen Abendführung“
am 6. Juli um 20 Uhr
Bayerisches Schulmuseum Ichenhausen

 

 

 

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Leitung:

 

Helga Kern-Bechter, Johanna Haug, P. Jonas Schreyer, Bernhard Birl

 

 

Foto: Neumann

 

Das Kreuz begegnet uns täglich: In Kirchen, als Wegkreuz, als Schmuck oder bei den unangenehmen „Kreuzschmerzen“.

Die Künstlerin Anneliese Neumann beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Kreuz und setzt es in intensiver Farbigkeit um. Noch bis zum 23. Juli 2017 sind ihre Arbeiten
– kritische und heitere - im Schulmuseum Ichenhausen zu sehen.

Die spirituelle Abendführung mit meditativen Bildbetrachtungen, Gebeten und Musik ermöglicht den Besuchern ganz persönliche Begegnungen mit dem Kreuz.

Ein Teil des Abends findet im Museum statt, ein Teil unter freiem Himmel, wo die Teilnehmer ein kühlendes Getränk erwartet.

***************************************************

 

 

 

Sonntag, 21. Mai, 11.00 Uhr - 17.00 Uhr
Keltenfest 2017

 

Das Keltenfest findet statt im Keltengehöft  „Beim Wasenholz“

 am Schnittpunkt der Wanderwege
von Ichenhausen/Wettenhausen („Keltenpfad“)/und Deubach/Ichenhausen

 

Das Gehöft ist nur zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar:
Von Ichenhausen (Parkplatz beim Friedhof) der Ausschilderung „Keltenpfad“ folgen, Fußweg ca. 40 Minuten.
Von Wettenhausen (Parkplatz beim Kalvarienberg) ebenfalls Ausschilderung „Keltenpfad“ folgen, Fußweg ca. 30 Minuten.

Von Deubach nach östlicher Ortsausfahrt rechts bis zum ausgeschilderten Parkplatz und von dort 10 Minuten zu Fuß.

 

Ein Zelt schützt die Gäste sowohl vor intensiver Sonneneinstrahlung wie auch vor Regen, sodass das Fest bei jeder Witterung stattfinden kann.

 

Die Besucher aus Richtung Ichenhausen können sich mit Hilfe der „Kelten-Lauschtour“ schon während des Anmarsches an den 6 „Lauschpunkten“ Stationen über Wissenswertes aus der keltischen Geschichte informieren:

Für Smartphone-Besitzer steht die Lauschtour-App zum kostenlosen Download bereit:
Für iPhone im Apple App Store und für Android im Google Play Store -
Stichwort: Bayerisch-Schwaben-Lauschtour.

 

 

 

 

1. Juni - 23. Juli 2017

Kunstausstellung

 

Macht und Glaube - Das Kreuz mit dem Kreuz
Anneliese Neumann, Malerei

Eröffnung der Aussstellung
Mittwoch, 31. Mai 2017, 19.30 Uhr
muikalische Gestaltung: Conrad Schütze, Cembalo


Schulmuseum Ichenhausen
Öffnungszeiten während der Dauer der Ausstellung

Dienstag - Sonntag, 10.00-17.00 Uhr
Eintritt frei

Seit die Künstlerin Anneliese Neumann eingeladen wurde, anlässlich der Sächsischen Landesausstellung 2004
Bilder zum Thema „Glaube und Macht“ zu zeigen, beschäftigt sie sich immer wieder mit dem
Themenkreis Glaube – Macht – Kreuz. Besonders intensiv hat sie sich mit dem Kreuz,
dem Symbol der christlichen Welt, auseinandergesetzt.
Die Ausstellung zeigt in einer intensiven Farbigkeit verschiedene Zugänge
zum Thema „Kreuz“ - kritische und heitere.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

vormerken

Sonntag,   2. Juli 2017
Töpfermarkt

 

 11:00-18:00 Uhr

 


 Schlossplatz in Ichenhausen/Bayerischen Schulmuseum

 

Angeboten wird ein breites Sortiment handgefertigter Waren und Lebensmittel,
unter anderem Töpferwaren, Schmuck, Gedrechseltes, Genähtes,
Mittagstisch, Keltenbier, Kaffe und Kuchen.
nachmittags gibt es ein Kinderprogramm

 

 

Programm Winter/Frühjahr 2017

März/April 2017

 

Neue Bühne Ichenhausen

Neuproduktion 2017

 

Die Feuerzangenbowle
nach dem Roman von Heinrich Spoerl

 

Premiere
Samstag, 11. 03. 2017, 19.30 Uhr
Einlass 18.30 Uhr
Dilldapperbühne Ichenhausen, Marktstr. 18

 

nähere Infos auf der Seite "Neue Bühne Ichenhausen"

 

 

Lesung & Konzert
Sonntag, 19. März. 19.00 Uhr

Stucksaal, Bayer. Schulmuseum
Ichenhausen

 

"Nebel im August" -
Lesung von Robert Domes
mit musikalischer Umrahmung des
Klezmer-Ensembles Mesinke.

Am 19. März 2017 liest der aus Oxenbronn stammende Autor Robert Domes in Ichenhausen aus seinem preisgekrönten Roman "Nebel im August". Der gleichnamige Film läuft seit Ende September 2016 im Kino. Musikalisch umrahmt wird die Lesung von der kleinen Besetzung des Klezmer-Ensembles Mesinke aus Krumbach. Beginn der Veranstaltung ist im 19 Uhr.

 


"Nebel im August" ist ein biografischer Roman über einen Jungen, der 1929 als Kind fahrender Händler in Augsburg geboren wurde. Seine Familie gerät 1933 ins Visier der Nazi-Bürokratie. Mit knapp vier Jahren wird Ernst Lossa aus der Familie gerissen. Er wächst in einem Waisenhaus auf, wo er sich zu einem schwer erziehbaren Jungen entwickelt, der stiehlt, lügt und die erzwungene Ordnung immer wieder stört. Mit zehn Jahren schieben ihn die Nonnen in ein nationalsozialistisches Erziehungsheim ab. Doch auch dort ordnet sich Ernst nicht unter. Eine Gutachterin stempelt ihn als „asozialen Psychopathen“ ab. Nach zwei Jahren weisen ihn die Erzieher in ein Irrenhaus ein, obwohl der Junge weder behindert noch geisteskrank ist. Dort wird er im August 1944 im Alter von knapp 15 Jahren mit einer Überdosis Morphium umgebracht.

Die Biografie eines Euthanasie-Opfers, noch dazu eines Mitglied des fahrenden Volkes, der Jenischen, zu schreiben, erforderte für Robert Domes einen erheblichen Rechercheaufwand. Den Anstoß dazu gab vor fünf Jahren Dr. Michael von Cranach, damals Ärztlicher Direktor des Bezirkskrankenhauses Kaufbeuren. Er hatte bereits erste Recherchen angestellt, weil er den Fall Lossa für sein Buch "Psychiatrie im Nationlsozialismus" (Oldenbourg Verlag 1999) verwendete.


 

*************************************Das war der *************************************

Februar 2017

 

Achtung
aus urheberrechtl. und organisatorischen Gründen wird eine
Termin- u. Programmänderung
erforderlich

 Die für Freitag, 17. Februar angekündigte
Film- und Piraten-Faschingsnacht entfällt

 

Dafür heißt es am Samstag, 18. Februar, 20.00 Uhr (Einlass 19.00 Uhr)

 

 Beatles im Dilldapper
Kino- + Konzertprogramm

 

- Der Beatles-Filmklassiker "A Hard Day´s Night"
-